Dienstag, 27. Mai 2008

Deutsches Fernsehen gibt Chemtrails zu!

...oder wie man mit einer bewusst falschen Übersetzung seine Ideologie verbreiten will.


Im Juli 2005 tauchte auf den Radarschirmen der Wetterdienste von Norwesten kommend eine sogenannte "Geisterwolke"auf, welche ins nördliche Ruhrgebiet zog. Real gab es das 300km lange Wolkenband nämlich nicht, was natürlich sehr verdächtig war und einige Leute veranlasst hat, der Sache auf den Grund zu gehen. Sogar eine Anzeige wegen "Wettermanipulation" wurde von einem privaten Wetterdienst erstattet.
Nach einigem Hin und Her gab die Bundeswehr zu, zu Übungszwecken Radartäuschkörper über dem fraglichen Gebiet abgeworfen zu haben. Diese dienen dazu, auf den Radarschirmen des Gegners viele tausend Radarechos zu erzeugen und diesen somit über die genaue Anzahl der einfliegenden Flugzeuge im Unklaren zu lassen. Genannt werden diese Täuschkörper "Düppel" (Name eines Ortes bei Berlin, wo erstmals Täuschkörper getestet wurden), in der mitlitärischen Fachsprache hat sich der Begriff "Chaff" durchgesetzt.
Die Geschichte kann man hier noch einmal nachvollziehen.

Soweit - so gut - könnte man meinen. Aber einige Chemtrailaktivisten wittern hinter jeder für sie unerklärlichen Sache am Himmel "Chemtrails" und ersetzen Logik mit ihrem festgefahrenen Weltbild, in dem es von Verschwörungen nur so wimmelt.
Als RTL einen kurzen Beitrag über dieses Ereignis sendete sahen sich sogar einige dieser Leute gemüßigt, diesen mit einer englischen Übersetzung zu versehen und ins Internet zu stellen.

Es geht um dieses Video:


Im Original berichtet RTL über die Geisterwolke, welche bei Meteorologen so viel Aufmerksamkeit erregt hatte. Kurz wird über die Aufgaben von Düppel informiert, ein paar mehr oder weniger kompetente Leute dürfen sich zum Thema äußern.
Interessant ist jedoch die Übersetzung, welche in Schriftform in das Video eingefügt wurde: Diese enthält nämlich Fehler, welche bei einem der deutschen Sprache unkundigen Betrachter den Eindruck entstehen lässt, dass ein deutscher Fernsehsender die Existenz von "Chemtrails" bestätigt.

Los geht es bei 0:23 min
Original: Kampfflieger der Bundeswehr manipulieren unsere Wetterkarten.
Korrekte Übersetzung wäre diese: Combat planes of the German Air Force manipulate our weather charts.
Übersetzung im Video: The military planes of the German Federal Army are manipulating our climate.
...was übersetzt heißt: Die Militärflugzeuge der Deutschen Bundesarmee manipulieren unser Klima.

bei 0:56 min
Original: Wir wissen heute, dass es mit 99,9%iger Sicherheit Düppel waren. Düppel bestehen aus Platikteilchen mit Metalldampf drauf.
Korrekte Übersetzung wäre diese: Today we know with 99,9% probability it was "chaff". Chaff is glass-fibre reinforced plastic with vapor deposited metal layer.
Übersetzung im Video: We can state with a 97% certainly that we have on our hands chemical trails (chemtrails), comprised by fine dust containing polymers and metals...
...was übersetzt heißt: Wir können mit 97%iger sicherlich feststellen, das wir auf unseren Händen chemische Spuren (Chemtrails) haben, beinhaltet durch Feinstaub, der aus Polymeren und Metallen besteht.

bei 1:26 min
Original: Die Aufzeichnungen belegen, dass dabei sehr geringe Mengen von Düppeln ausgebracht wurden.
Korrekte Übersetzung wäre diese: The documents verified that an unimportant quantity of chaff were deployed.
Übersetzung im Video: The registers report emissions of chemtrails at low altitudes...
...was übersetzt heißt: Die Auflistung berichtet über Ablassen von Chemtrails in niedrigen Flughöhen.

Meiner Meinung nach handelt es sich dabei keinesfalls um Übersetzungsfehler, sondern um bewusste Fälschungen der Originalaussagen, da andere Aussagen einigermaßen korrekt ins Englische Übersetzt wurden.

Also Übersetzungsexperte "CowboyBebop2012": Besser kann man es fast nicht zeigen, wie die Lügengeschichten um "Chemtrails" funktionieren...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

fällt doch gar nicht auf. ich würde das unter künstlerischer freiheit verbuchen. ;)

JetA1 hat gesagt…

Dann ist die aber sehr, sehr weit gesteckt...;-)

Klinker hat gesagt…

Hallo!

Ich habe hier eine neue Seite entdeckt: http://chemtrails.bplaced.net/ Ist das jetzt tatsächlich glaubwürdig, wenn ja, ist wirklich der wissenschaftliche Nachweis für Chemtrails gelungen ?!?!

LG Klinker

JetA1 hat gesagt…

Ja, das sollte der Durchbruch für die Chemtrailforschung sein...

Insbesondere die Verbindung "Spinnoinium-Oxydul" scheint unheimlich gefährlich zu sein.;-)